Deutschland setzt das Potential von Geschäftsbeziehungen zur arabischen Welt frei

29.01.2019

Deutschland setzt das Potential von Geschäftsbeziehungen zur arabischen Welt frei 

“Es gibt viele gute Gründe, weshalb wir die guten Beziehungen zwischen den arabischen Ländern und uns weiter ausbauen sollten,” sagte Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Mai 2017. Dennoch forderte sie auch angemessene Rahmenbedingungen für deutsche Exporteure. Der Nahe Osten und Nordafrika (MENA-Region) stellen ein sehr wichtiges Exportziel für deutsche Firmen dar. Allerdings sind die Exporte in einige dieser Länder in den letzten Jahren stark zurückgegangen. 

Maßnahmen zur Stärkung der Geschäftsbeziehungen gehören zu den Schwerpunkten, die nötig sind, um das wirtschaftliche Potential für lokale Unternehmen freizusetzen. Obwohl die deutsch-arabische Kooperation eine lange Tradition hat, gibt es immer noch Regionen, wie zum Beispiel Mecklenburg-Vorpommern, denen fruchtbare Verbindungen zu potentiellen Geschäftspartnern in vielen arabischen Regionen fehlen. 

Eine der Hauptaufgaben des Hanseatic Institute for Entrepreneurship and Regional Development an der Universität Rostock (HIE-RO) ist es, Maßnahmen zur Stärkung des Internationalisierungsprozesses von deutschen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) umzusetzen. Das Institut wurde beauftragt, eine Kooperationsstruktur von Vermittlern aufzubauen, die die Überbrückung von  Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern mit potentiellen Geschäftspartnern in den arabischen Ländern unterstützen. Erste Schritte wurden dazu bereits erfolgreich umgesetzt und gemeinsame Aktivitäten befinden sich in der Vorbereitung. Trotzdem bekundet das HIE-RO sein Interesse an einer Ausweitung der Kooperation mit weiteren relevanten Partnern, um Kapazitäten zusammenzuführen und eine Plattform für Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Die Hauptinteressen der Firmen, die vom HIE-RO repräsentiert werden, bündeln sich im Energiesektor, dem Bauwesen, dem Ingenieurwesen, der Regionalentwicklung, der Landschaft sowie der Biotechnologie. Dennoch werden andere Wirtschaftssektoren nicht ausgeschlossen. Die Akquise neuer Kooperationspartner wurde als wesentlicher Schritt für ein besseres und nachhaltigeres Wachstum definiert. Aus diesem Grund sucht das HIE-RO interessierte Institutionen für zukünftige Kooperationen. 

Die Pressemitteilung wurde am 16.01.2019 in der Zeitung Al Seyassah News veröffentlicht.

Update: Die Pressemitteilung wurde am 31.01.2019 von ArabFinance veröffentlicht.

Update 2: Die Pressemitteilung wurde am 20.02.2019 von Kuwait Times veröffentlicht.

Update 3: Die Pressemitteilung wurde am 20.02.2019 von Muscat Daily veröffentlicht.