Zusammenfassung:

 

Die vorliegende Studie soll Diskussionsanstöße für Wirtschaft, Wissenschaft und Administration bieten, sich mit potentiellen Zukunftsfeldern für Ostdeutschland im Dialog auseinander zu setzen. 

Im Einzelnen verfolgt die Studie folgende Ziele: 

•Identifikation ostdeutscher Wachstumsfelder auf der Basis vorhandener Forschungsschwerpunkte, Humankapital- und Unternehmensbasis sowie Patentanmeldungen. 

•Spiegelung dieser endogenen Entwicklungspotentiale vor dem Hintergrund der von oben „deklarierten globalen Zukunftsfelder“, um dann entsprechende Zukunftspotentiale herausfiltern zu können.

•Bewertung bestehender Entwicklungspotentiale hinsichtlich ihrer Alleinstellungsmerkmale gegenüber Konkurrenzregionen und eventueller Lücken im Innovationssystem.

•Verortung möglicher Innovations- und Wachstumszentren: Innovationen sind in der Regel mit sektoral-geographischen Clusterprozessen verbunden, denn im internationalen Wettbewerb ist weniger Kleinheit als vielmehr Einsamkeit von Unternehmen von Nachteil.

•Ableitung von Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken für die zukünftige Entwicklung. Die Positionsbestimmung der einzelnen Zukunftsfelder erfordert je nach Phase im Clusterlebenszyklus unterschiedliche Handlungsansätze für die Politik. So ergeben sich aus verschiedenen Voraussetzungen in der Entstehungsphase andere Anforderungen an Faktorausstattungen als in der Wachstumsphase.

 

 

 

 

Inhalte:

Kapitel 1: Innovationen in Zukunftsfeldern: Zielstellung der Studie 

Kapitel 2: Aufbau und Methodik

Kapitel 3: Internationale und nationale Rahmenbedingungen

Kapitel 4: Rahmenbedingungen in Ostdeutschland

Kapitel 5: Wirtschaftliche Zukunftsfelder in Ostdeutschland

Kapitel 6: Schlussfolgerungen

Kapitel 7: Literatur- und Quellenverzeichnis

 

 

 Cover und Inhaltsverzeichnis:

Erscheinungsjahr:
2008
ISBN:

978-3-933274-66-3 

Bestellen:
10,00 €

PDF zum sofortigen Download bestellen:Download ROB 20 - PDF Download (rob_20_gesamt.pdf)
Gebundenes Buch bestellen: